Low Carb und Abnehmen

Eine aktuelle Übersichtsarbeit (Metaanalyse) konnte ganz klar zeigen, das zum Abnehmen eine low-carb Diät geeignet ist.

Eine very-low carb Diät war der low-Carb Diät sogar noch deutlich überlegen. (1)

Eine weitere Studie konnte die Überlegenheit der low-carb Diät gegenüber einer low-fat Diät eindeutig zeigen. Die Überlegenheit war drastisch. Die low-fat Diät führte zu gar keiner Gewichtsabnahme. (2) Welch Wunder? Solange man genug Zucker isst, kann man nicht wirklich Fett verlieren. Sagen wir schon seit 15 Jahren und regelmäßig bei pur-life seit 8 Jahren. Die Studien sind von 2016.  Keine weiteren Fragen. Low-fat ist nicht zum Abnehmen geeignet und definitiv nicht förerlich für die Gesundheit. Wie lange wird es noch dauern, bis das als breit gefächertes Wissen in der Allgemeinheit vorhanden ist? Schätze jetzt nur noch ein paar Jährchen, sagen wir 4. Die Studienlage ist schon heute eindeutig. Dann haben wir das bei Pur-Life 12 Jahre im Voraus gesagt. , Dann, in 4 Jahren, wenn das Wissen trivial ist, interessiert es keinen mehr, dass wir es schon viel früher mitgeteilt haben. Was bringt es also? Die ganze Arbeit? Das ganze getippe was ich hier mache? Ganz einfach, 12 Jahre Gesundheit. Das Wissen, sobald es da ist auch weiterzugeben. Das ist ärztliche Aufgabe. Gesundheit erhalten. Deshalb der Aufwand. Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Kann man nicht mit Geld kaufen. Und sich vor allem nicht zurückkaufen, wenn´s dann mal weg ist. Also dann, Gesundheit erhalten, lieber heute als morgen.

PS: Dass das „low-fat“ seit weit über 30 Jahren postuliert wird und eher Nachteile als Vorteile erbracht hat ist jetzt, heute, fast allen bekannt.  Inzwischen ist die „low-fat Lüge“ auch in aller Munde. Ebenso langsam die Sache mit dem Cholesterin. Hier eine schöner Beitrag auf ARTE dazu, kann ich nur empfehlen, wirklich sehenswert.

http://www.arte.tv/guide/de/051063-000-A/cholesterin-der-gro%C3%9Fe-bluff?country=DE

  1. Obes Rev. 2016 Jun;17(6):499-509. doi: 10.1111/obr.12405. Epub 2016 Apr 5.Impact of low-carbohydrate diet on body composition: meta-analysis of randomized controlled studies. Hashimoto Y1, Fukuda T1, Oyabu C1, Tanaka M1, Asano M1, Yamazaki M1, Fukui M1.
 
  1. Obes Sci Pract. 2016 Mar 1;2(1):24-31. Epub 2016 Jan 15.Adherence to low-carbohydrate and low-fat diets in relation to weight loss and cardiovascular risk factors.Hu T1, Yao L2, Reynolds K3, Niu T1, Li S1, Whelton PK1, He J1, Steffen LM2, Bazzano LA1.
Über den Autor
Dr. Volker Zitzmann

3 Kommentare
  • Ellinor vor 2 Jahren
    Wir essen seid Januar Low Carb. das ist genau unsere Ernährung. Zum Gemüse Schmandt mit viel Curkuma und Chilliflocken dazu ausschließlich Hähnchenfleisch und Fisch. Seid Januar habe ich auch mein Bellicon, ich bin begeistert von diesem Fitnessgerät, das ist genau mein Ding. Habe seitdem täglich meine vierzigminütige Übung gemacht (kein Tag ausgelassen) und hab den restlichen Tag nach Lust und Laune geschwingt, weil es einfach spaß macht. Ich habe bis jetzt 6 Kg abgenommen (von 65 Kg) werde in ein paar Tage 68 Jahre und fühle mich top fit
  • Saskia B. vor 2 Jahren
    Habe mich schon vor ca. 10 Jahren low carb ernährt, aber dauerhaft ist das nicht durchzuhalten, wenn man wenig Fleisch und tierische Produkte essen möchte und es ist auch nicht Gesund. Zu viel tierisches Eiweiß führt zu erhöhter Harnsäure- und Harnstoffproduktion, was wiederum Gicht und Nierenprobleme macht. Des weiteren kann es Entzündungsprozesse im Körper fördern. Low Carb ist für mich keine Alternative.
  • Karen vor 2 Jahren
    Vielen Dank für den interessanten Artikel. Habe meine Kohlenhydrat-Aufnahme, vor allem am Abend eingeschränkt, und fahre sehr gut damit.

https://pur-life.net/api

Hast du Fragen?

Mein Team und ich stehen Dir gern für Fragen zur Verfügung.


+49 (0)6471 50 60 81
[email protected]