Fettleber, Diabetes – Leberfasten, Eiweiß

Eine ganz neue Studie bestätigt aktuell, was wir schon immer über Leberfett, Leberfasten und eiweißreiche Nahrung sagen. In der Studie konnte gezeigt werden, dass eine Ernährung mit hohem Eiweißanteil das Leberfett reduzieren konnte. Sogar um 36-48% innerhalb von nur 6 Wochen!!!! (beim Leberfasten geht´s noch schneller). So schnell kann man seine Gesundheit zurückerlangen. Ebenso wurden Zeichen der Insulinresistenz reduziert sowie die Leberentzündung. Die Studie wurde im Oktober 2016 in der Fachzeitschrift „Gastroenterology“ veröffentlicht. Für viele eine ganz neue Erkenntnis. Tja, wissen Sie schon lange und können dieses „neue“ Wissen längst in Gesundheit und Wohlbefinden umsetzen.

 

PS: Übrigens machte es in der Studie keinen Unterschied ob das Eiweiß pflanzlichen oder tierischen Ursprunges war.

Wenig Kohlenhydrate in der Nahrung und dafür mehr Eiweiß senken das Leberfett und damit das "böse" LDL-Cholesterin. Das LDL Cholesterin im Blut ist ein direkter Marker für die Menge der Kohlenhydrataufnahme. Wenn also das "schlechte" Cholesterin im Blut erhöht ist, nicht weniger Cholesterin essen (haben wir schonmal drüber berichtet), sondern weniger Kohlenhydrate.

 

Quelle:

Gastroenterology. 2016 Oct 17. pii: S0016-5085(16)35229-5. doi: 10.1053/j.gastro.2016.10.007. [Epub ahead of print]Isocaloric Diets High in Animal or Plant Protein Reduce Liver fat and Inflammation in Individuals with Type 2 Diabetes.Markova M1, Pivovarova O2, Hornemann S3, Sucher S3, Frahnow T3, Wegner K4, Machann J5, Petzke KJ6, Hierholzer J7, Lichtinghagen R8, Herder C9, Carstensen-Kirberg M9, Roden M10, Rudovich N2, Klaus S6, Thomann R11, Schneeweiss R12, Rohn S13, Pfeiffer AF2. 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27765690

Br J Sports Med. 2017 Jan;51(2):133-139. doi: 10.1136/bjsports-2016-096491.Evidence that supports the prescription of low-carbohydrate high-fat diets: a narrative review. Noakes TD1, Windt J2,3.Author information 1Department of Human Biology, University of Cape Town, Sports Science Institute of South Africa, Newlands, Cape Town, South Africa. 2Department of Experimental Medicine, University of British Columbia, Vancouver, British Columbia, Canada. 3Centre for Hip Health and Mobility, University of British Columbia, Vancouver, British Columbia, Canada.


Über den Autor
Dr. Volker Zitzmann

1 Kommentar
  • Sylvia vor 2 Jahren
    Du hast darüber auch einen klasse Vortrag gehalten. Ich war aufgrund meiner "Krankengeschichte" bissel skeptisch - aber mein Körper hat mich quasi "dazu" gezwungen, als gar nicht viel ging, aber mal eben einen "Shake" zu bereiten, war machbar. Mir wurde nach den 4 Tagen Auszeit irgendwie bewusst: Du hast genau DAS gemacht, was Volker in dem Video gesagt hat. Meine Insulinwerte waren bei der letzten Untersuchung kritisch daher war der folgende Gedankengang naheliegend: wenn das schon 4 Tage gelang, dann kannst Du auch noch ein paar Tage dranhängen. Gesagt getan. und ich stelle tatsächlich fest, Heißhungerattecken? sind Geschichte überhaupt wird das "Hungegefühl" weniger. Also positiv. Der Blick heute auf die Waage zeigte auch hier den (vorher stockenden) Rückgang der Kilos. SUPER TIP! DANKE! Und bei der Ernährung wird eh Buch geführt und so weiß ich, wo hier Dinge geändert werden müssen (es liegt defintiv nicht allein nur an der Kalorienzufuhr - sondern auch daran, was wir essen. )

https://pur-life.net/api

Hast du Fragen?

Mein Team und ich stehen Dir gern für Fragen zur Verfügung.


+49 (0)6471 50 60 81
[email protected]