Guarana

  • Von Dr. Volker Zitzmann
  • 26. September 2016
  • Letzte Änderung: 18. Januar 2017
  • 0 Kommentare
  • 1 min Lesezeit

Wach, konzentriert und leistungsfähiger durch Gurana 

Die Samen aus dieser Pflanze enthalten bis zu viermal so viel Koffein wie die gleiche Menge an Kaffeebohnen. Bedeutet, es macht wach. Aber nicht nur wach, es kurbelt auch den Stoffwechsel an. Aber bitte beachten, dass die Einnahme nicht nach 16 Uhr erfolgt, sonst wird es schwierig mit dem Schlafengehen. 

Generell sollte man darauf achten, dass man nicht überemfindlich reagiert und langsam anfangen, falls man weder Gurana noch Kaffee gewohnt ist. Deshalb mit geringen Dosierungen arbeiten. 

Es verstärkt den Trainingseffekt und steigert die Leistungsfähigkeit, aber nicht nur die körperliche. Man ist zudem auch noch geistig wacher und fitter. 

Bitte die Dosierungsanleitung bei den verschiedenen Produkten beachten und auf keinen Fall überdosieren. Nervosität und Unruhe sind die Begleiterscheinungen, wenn man die Einnahme nicht gewohnt ist oder wenn man zuviel davon nimmt.  

Die gänge Dosierung liegt zwischen 200mg bis 800mg pro Tag. Letzte Einnahme ca. 5 Stunden vor dem Schlafengehen. 

Über den Autor
Dr. Volker Zitzmann

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

https://pur-life.net/api

Hast du Fragen?

Mein Team und ich stehen Dir gern für Fragen zur Verfügung.


+49 (0)6471 50 60 81
[email protected]