Nur ausreichend oder sehr gut leben?

  • Von Dr. Volker Zitzmann
  • 06. Januar 2017
  • Letzte Änderung: 06. November 2018
  • 2 Kommentare
  • 3 min Lesezeit

Eine einfache Frage. Möchten Sie nur ausreichend oder sehr gut leben? Gerade so überleben oder das bestmögliche Leben führen? Nur gerade so funktionieren oder sich richtig gut fühlen? Topfit? Das geht auch. Und eigentlich sehr einfach. Mit Bewegung/Sport und allen notwendigen (Mikro-)nährstoffen. Haben wir schon mehrfach gezeigt und mit vielen Studien belegt. Unser Gesetzgeber will das aber gar nicht. So steht es im Gesetz sogar geschrieben:

Im Sozialgesetzbuch 5 §12, Abs 1: Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/12.html

Ausreichend! Das sogenannte Wirtschaftlichkeitsgebot. Für die gesetzlichen Krankenkassen und damit auch für die Kassenärzte vorgeschrieben. Bekomme ich, seit ich nun eine Kassenpraxis habe, täglich zu spüren. Per Gesetz angehalten, Patienten eben nur ausreichend zu versorgen. Nicht befriedigend, nicht gut und schon gar nicht sehr gut. Sonst würde man unwirtschaftlich handeln und bekommt dafür tatsächlich heftige Strafen. Das tut mir in der Seele weh. Traurig aber wahr. Und man ist als Kassenarzt an dieses Gesetz gebunden.

Wenn Sie von ihrem Hausarzt also nicht die Empfehlung bekommen, wie sie sich optimal ernähren und bewegen, sich Vitamine/Mineralien/etc. zuführen, etc., dann auch weil man in Deutschland angeblich bei einer durchschnittlichen Ernährung ausreichend versorgt ist. Ausreichend zum Überleben. Mehr als ausreichend darf der Kassenarzt seine Kassenpatienten per Gesetz gar nicht behandeln. Heißt also, den Weg von ausreichend zu sehr gut muss man selbst gehen. Aber nicht alleine. Dafür gibt es uns, dafür gibt es Pur-Life.

Auch wird es die Krankenkasse niemals bezahlen, Ihre Mikronährstoffe im Blut zu messen. Diese dann gezielt auszugleichen und damit die Gesundheit zu verbessern. Das wäre sehr gute Medizin. Ist aber im Kassenbereich per Gesetz verboten. Zum Glück sind Sport und (Mikro-)Nährstoffe nicht rezeptpflichtig. Wir brauchen daher die Krankenkassen nicht, um gesund zu sein. Und auch keinen, der uns per Gesetz verbietet, nicht die optimale, die sehr gute Gesundheit zu erlangen.

Die DGE als offizielles deutsches Organ für Ernährungsfragen wird auch niemals zugeben, dass man zusätzliche Mikronährstoffe/NEM zuführen muss. Dass man also mit mehr NEM noch gesünder wird und sich besser fühlt. Vielleicht sogar sehr gut fühlt. Und auch länger lebt. Bewiesen, z.B. für das Vitamin D. Wären Nahrungsergänzungsmittel also „notwendig“ (siehe Gesetzestext), dann könnte man diese ja als Kassenleistung abrufen. Wäre dann aber doppelt teuer für die Kassen und den Staat. Leider haben eben solche offiziellen Empfehlungen was Ernährung und Gesundheit angehen auch immer einen politischen Hintergrund. Das alles hindert uns von pur-life aber nicht daran, Ihnen die Informationen und Hilfestellungen zu geben, die Sie gesund machen. Die Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden von ausreichend nach sehr gut bringen. Da wir keine Krankenkasse sind, sind wir auch nicht an dieses Gesetz gebunden, nur eine ausreichende Gesundheit herzustellen. Wir dürfen ganz offiziell eine sehr gute Gesundheit vermitteln. Ist das nicht toll? Lasst uns nur hoffen, dass das so bleibt. Wer weiß, was der Gesetzgeber sich sonst noch so einfallen lässt- am Ende werden alle Menschen 100 Jahre alt und sind dann noch topfit? Das wird teuer für den Staat. Man stelle sich nur vor: Millionen Menschen, die mit 100 Jahren noch fit durch die Gegend hüpfen und was vom Leben haben wollen? Ein Albtraum für die Politik. Aber nicht für uns. Wir freuen uns mit euch darauf, dass wir mit 100 alle zusammen immer noch Sport und Spaß haben. Bei bester Gesundheit.

Über den Autor
Dr. Volker Zitzmann

2 Kommentare
  • Sabine vor 1 Jahr
    Sehr guter Beitrag Aber wie kann ich dann feststellen welche Mikronährstoffe mir dann fehlen?
  • Petra M. vor 2 Jahren
    Da geht mit ein grosses Licht auf. Super Beitrag. Danke ??

https://pur-life.net/api

Hast du Fragen?

Mein Team und ich stehen Dir gern für Fragen zur Verfügung.


+49 (0)6471 50 60 81
[email protected]