Fit bleiben auch jenseits der Fünfzig - Warum Bewegung im Alter so wichtig ist

  • Von Dr. Volker Zitzmann
  • 09. November 2016
  • Letzte Änderung: 06. November 2018
  • 8 Kommentare
  • 2 min Lesezeit

Jenseits der Fünfzig ist Bewegung wichtiger denn je. Ohne regelmäßiges Training baut sich die Muskelmasse rapide ab. Auch die Knochen und die Sehnen lassen nach. Häufige Verletzungen sind die Folge. Und schließlich setzen gerade im Alter schnell Fettpolster an, man fühlt sich uralt, und wird zum trägen Stubenhocker. Die Gesundheit baut ab, die Lebensfreude ist dahin. Mit ein bisschen Seniorengymnastik dagegen halten Sie nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihren Geist fit. Im Alter fühlen Sie sich umso jünger, je mehr Sport Sie machen.

Warum bewegt sich die Generation Fünfzig Plus so wenig?

Seniorentraining ist das Stiefkind von Fitnessstudios und Sportvereinen. Es mangelt an Geduld, Erfahrung und Ausbildung: Seniorengymnastik stellt hohe Ansprüche an die Trainer. Denn die Bewegungsprogramme, die für einen Zwanzigjährigen gut sind, sind es für einen Fünfzigjährigen längst nicht mehr. Richtiges Seniorentraining muss alle Muskeln genügend ansprechen, aber darf keinen überanstrengen. Die Gelenke sollen beweglich und geschmeidig bleiben, aber auf keinen Fall überlastet werden. Und schließlich braucht es besondere Rücksicht auf das gestiegene Verletzungsrisiko, denn jede Heilung dauert im Alter wesentlich länger. Die meisten Trainer sind sich dessen nicht bewusst und bieten Seniorengymnastik an, die den Körper entweder viel zu wenig oder viel zu viel beansprucht. Damit trainieren Sie sich krank statt fit. Im Alter braucht Ihr Körper nicht einfach irgendeine Abfolge von Übungen, sondern professionelles Seniorentraining.

Keine langen Wege ins Fitnessstudio - Ganz einfach zu Hause trainieren

Gute Seniorengymnastik-Stunden sind schwer zu finden, und oft so weit weg, dass es sich nicht lohnt, hin zu fahren. Im Fitnessstudio um die Ecke dagegen fühlen sich viele angestarrt unter all den jungen Leuten. So haben Sie keine Freude am Training. Zu Hause bleiben und in den Fernseher schauen kann aber auch nicht die Lösung sein. Mehr Freude haben Sie, wenn Sie einfach das Training zu Hause machen. Informieren Sie sich über unser Programm "Fit im Alter": Wir stellen Ihnen ein eigens auf ältere Menschen abgestimmtes Programm zusammen. Unsere Trainer stützen sich auf medizinisch fundierte Kenntnisse und langjährige Erfahrung. Mit unseren Videos macht das Training zu Hause doppelt Freude: Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes, und lernen Sie nebenbei etwas über gesunde Bewegung und richtige Ernährung. So können Sie, so oft sie wollen und Zeit haben, ein angenehmes und doch anstrengendes Training zu Hause in Ihrem Wohnzimmer machen. Mit uns halten Sie sich fit - im Alter genauso wie in jungen Jahren.

Jetzt fit im Alter werden! Um an all unseren online-Kursen teilnehmen zu können, muss Sie sich bei uns Anmelden.

 

Über den Autor
Dr. Volker Zitzmann

8 Kommentare
  • Ulrike S. vor 5 Monaten
    Ulrike S. Da ich im Februar 55 Jahre alt werde und Moment erfolgreich das Hit & Bounce Training absolvieren....und auch Lindas Training noch gut schaffe😉, denke ich man sollte das Seniorenalter vielleicht etwas nach hinten schieben 💪🏻😎
  • Alexandra H. vor 11 Monaten
    Also mit 50 ist man noch weit weg von Seniorentrainig und gehört in unserer Zeit noch lange nicht zur Kategorie ALT...
  • Sabine vor 1 Jahr
    Ist bei mir auch nicht mehr lange hin. Merke aber auch schon kurz davor, wie die Belastbarkeit deutlich nachgelassen hat, im Vergleich zu vor zwanzig Jahren. Am deutlichsten merke ich es an der Regeneration, die dauert bei mir inzwischen wesentlich länger, obwohl ich mit viel Eiweiß gegensteuere. Aber zum Glück, kann man weiterem Abbau vorbeugen, nur halt bissl langsamer und sanfter als früher. Es bringt trotzdem, definitiv ein Zugewinn an Wohlbefinden und Lebensqualität!
  • Annette vor 1 Jahr
    Also mit 50+ empfinde ich mich nicht wirklich als Seniorin. Da habe Ich wohl noch ein bisschen Zeit. - Nichtsdestotrotz stimme ich 100%ig zu, dass ein regelmäßiges Training sehr wichtig ist. In jedem Alter.
  • Marita G. vor 1 Jahr
    Ich hoffe, ich halte durch, wie Johanna! ?
  • Sylvia vor 2 Jahren
    noch (noch😉 ) bin ich vor 50 - aber ich bin froh, dass ich mein "Fitnessstudio" nun immer dabei hab.Und ich bin froh, über Johannas Kommentar, denn man muss die Dinge auch immer ein bissel aus dem eigenen Augenwinkel betrachten und sie ist sicherlich hier "Seniorin" vom Fach, die die Dinge etwas differenzierter sieht, wie ein Trainer, der diese Übungen, weil sie für ihn mit 30-40 Jahren "sehr leicht" erscheinen, als "für Senioren" geeignet anbietet. Wir können hier alle noch lernen und Johanna, es motiviert mich "jungen" Hüpfer, der sportlich ja schon als "Senior" gilt, sehr, dass Du nun schon so lange dabei bist!
  • Johanna Vogel vor 2 Jahren
    Seit ca. 5 Jahren mache ich bei Pur Life mit und fühle mich mit meinen fast 84 Jahren dank Ihres Kursangebotes, auch für Senioren, fit und beweglich. Allerdings habe ich die durchaus schmerzhafte Erfahrung gemacht, daß nicht jeder unter Seniorengymnastik angebotene Kurs (z. B. auf einem Gymnastikball) für "alte" Senioren wie mich geeignet ist. Hier vermisse ich eine etwas differenzierendere Betrachtung des Phänomens Alter und die Bereitschaft, kritische Kommentare von Usern ernst zu nehmen. Nichts für ungut.
  • Rosi vor 2 Jahren
    perfekt für mich🙂

https://pur-life.net/api

Hast du Fragen?

Mein Team und ich stehen Dir gern für Fragen zur Verfügung.


+49 (0)6471 50 60 81
[email protected]