Kurzes Training geht auch

Eine aktuelle Studie aus PLOS zeigt erneut die positive Wirkung von HIT Training. In dieser Studie war ein kurzes, aber intensives Intervalltraining von 10 Minuten genauso effektiv wie ein 50 minütiges Ausdauertraining. 3 mal die Woche Training, über 12 Wochen, erhöhte die maximale Sauerstoffaufnahmekapazität um 19%. Man braucht also nicht viel Zeit um etwas für seine Gesundheit zu tun. 10 Minuten, 3 mal die Woche. Aber nur, wenn man sich gerne quält - HIT kann sehr böse sein. Wer mehr Zeit hat: ein "normales" Training ist deutlich angenehmer. Beides funktioniert. Man kann sich also aussuchen, was man lieber mag. Egal welches Training, hauptsache man macht was.

http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0154075
Über den Autor
Dr. Volker Zitzmann

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

https://pur-life.net/api

Hast du Fragen?

Mein Team und ich stehen Dir gern für Fragen zur Verfügung.


+49 (0)6471 50 60 81
[email protected]