Rückenschmerzen

  • Von Manuel Eckardt
  • 09. November 2017
  • Letzte Änderung: 26. Februar 2019
  • 5 Kommentare
  • 3 min Lesezeit

Dies gilt im Übrigen für fast alle Muskel-Skeletterkrankungen.

Haben Sie Rückenschmerzen?

Keine Sorge! Das Gute an Rückenschmerzen ist, dass man was dagegen tun kann.

Glauben Sie nicht? Doch das ist so.

Wenn man zudem noch versteht, wo Rückenschmerzen herkommen und was die häufigsten Ursachen dafür sind, dann gehen sie doppelt so schnell weg.

Es ist aber leider nicht so einfach, alles richtig zu machen. Es bedarf zum einen Zeit und zum anderen echtem Interesse, etwas über sich und seinen Körper zu lernen.

Und genau dabei wollen wir helfen. Beim Verstehen lernen. Begreifen warum der Körper mit Schmerzen reagiert und was man dann dagegen tun kann.

Was eigentlich niemand wahrhaben möchte, ist die Tatsache, dass die meisten Schmerzen mit Wasser weggehen würden. Ja, genau! Mit Wasser. Wie kann das sein und warum ist das so?

Ganz einfach, die meisten Gelenk und Muskelschmerzen sind Zeichen von Austrocknung! Ja, richtig, von Austrocknung. Wie kann das sein, wir funktionieren doch?

Ganz einfach, die größten Schmerzen verursacht unser Bindegewebe.

Woher wissen wir das? Ganz einfach, das Bindegewebe ist für die Schmerzleitung mit verantwortlich. Es leitet nicht nur Nährstoffe, sondern auch Empfindungen. Wenn das Bindegewebe verklebt ist, dann ist das so, als hätte man ein Pflaster fest auf der Haut kleben und jede Bewegung die wir tun, ist als würde uns jemand dieses Pflaster fest von der Haut reißen. Das sind die Schmerzen, die wir spüren! Verklebtes Gewebe. Gewebe, welches mit der Haut und den Muskeln verklebt und bei jeder Bewegung auseinandergerissen wird. Das kann nur wehtun.

Auch Gelenke schmerzen, weil wir zu wenig trinken. Sie vertrocknen einfach und laufen „trocken“. Das ist nicht schön, wenn wir es hören könnten, würden wir es immer quietschen hören. Zum Glück liegt das Alles unter der Haut und wir hören nicht wie es quietscht.

Hört sich lustig an, ist es aber nicht. Hören Sie mal genau in sich rein, gerade morgens, wenn sie aufwachen und wenn Sie anfangen sich zu bewegen. Es fühlt sich an, als würde jemand ein Pflaster von ihrer Haut abziehen.

Zwei Dinge geschehen dabei. Zum einen läuft Gewebswasser zu der Stelle, wo das „Pflaster“ gerade abgezogen wurde, deshalb lässt der Schmerz im Laufe der ersten Schritte bzw. schon nach wenigen Bewegungen nach. Zum anderen: Der Körper fängt an sich zu schmieren, bei jeder Bewegung.

Wissen Sie eigentlich, wie man schmerzlos ein Pflaster abzieht? Wer Kinder hat, der kennt den Trick. Das geht indem man das Pflaster richtig nass macht. Dann kann man es einfach wegschieben und genau den Trick müssen Sie anwenden, wenn Sie Ihren Rücken oder Ihre Schmerzen in den Griff bekommen wollen!

Sie müssen viel trinken und das Gewebe feucht machen bzw. feucht halten. Sie werden sehen, wenn Sie ein paar Tage richtig viel getrunken haben, dann geht es Ihnen wesentlich besser! Was versteht man unter viel?


Leider liegt da genau das Problem! Viel bedeutet, 50 ml pro Kilogramm Körpergewicht.

Heißt, bei
60 Kilo 3000 ml = 3 Liter

80 Kilo 4000 ml = 4 Liter
usw. !

Und nein, wenn man das Richtige trinkt und das Richtige macht, dann ist es auch gesund und nicht gefährlich. Lesen Sie dazu auch die Artikel Wasser und Salz.

Was ebenfalls von wichtiger Bedeutung ist, ist Bewegung. Jeden Tag 5 Minuten zeigen schon Wirkung. Aus diesem Grund kann ich Ihnen das 5 Minuten Rückentraining und/oder das 5 Minuten Faszientraining empfehlen.

Inhalt mit dem kostenlosen Online-HTML-Editor Toolkit. Bitte abonnieren Sie eine Mitgliedschaft, um das Hinzufügen von Links zu den bearbeiteten Dokumenten zu beenden.

Über den Autor
Manuel Eckardt

5 Kommentare
  • Ingmar vor 8 Monaten
    Am Ende des Artikels ist irgendwie der Text durcheinander gekommen (HTML Editor,..). Ansonsten: HWS Taschentuchtrick funktioniert..
  • Zählt nebst Wasser auch Tee oder andere Flüssigkeiten zur Gesamtmenge, oder nur Wasser? Danke Manuel Yvonne & Roger
  • Ute W. vor 1 Jahr
    Vielen Dank für den informativen Beitrag. Ich hatte in den letzten Jahren auch ab und zu mal leichte Rückenschmerzen. Ich dachte immer, das kommt daher dass ich Tischtennis spiele und man dabei immer in einer gebeugten Haltung ist. Seitdem ich bei pur-life angefangen habe, hatte ich noch nicht einmal wieder Rückenschmerzen. Ich habe vorher nie Wasser getrunken sondern nur andere Getränke zu mir genommen. Nun trinke ich ausreichend Wasser und habe überhaupt keine Beschwerden mehr. Solche tollen Informationen bekommt man nur bei Euch. Danke!
  • Ina vor 1 Jahr
    Ich bin von meinen 4 Litern noch weit weg, aber das Thema Rückenschmerzen ist dank der " Wasserpredikt" schon länger kein Thema mehr.Danke Manuel, danke Linda????
  • Petra S. vor 1 Jahr
    Perfekt! Dem Artikel "Rückenschmerzen" kann ich nur zustimmen. Seit 4 Jahren habe ich Rückschmerzen. Von einem Arzt zum anderen, zu guter Letzt habe ich sogar 4 Wochen Schmerzklinik hinter mich gebracht. Hat alles nichts gebracht, außer der Erkenntnis, dass ich gesund bin, also keine Wirbelsäulenschäden oder so. Da war guter Rat teuer. Und dann habe ich das 5-Minuten-Faszientraining angefangen (mal wieder was Anderes ausprobieren habe ich gedacht). Da habe ich auch Manuel "predigen" hören, wie wichtig Wasser ist, also habe ich angefangen, jeden Tag 4 Liter Salzwasser zu trinken. UND ES HILFT, die Schmerzen werden weniger🙂 - Vielen Dank für diesen Tipp. Hätte man mir auch mal früher sagen können.

https://pur-life.net/api